Erlebe eine kleine Einführung in die Astronomie und die Vorstellung des historischen Teleskops als Meisterwerk. Bei guter Sicht mit Blick auf Mond, Planeten und Sterne. Begleitet durch Erläuterungen zur räumlichen und zeitlichen Dimension des Alls. Bei Interesse zeigen wir Besonderheiten, welche an diesem Tag sichtbar sind. Bei gutem Wetter können Himmelsobjekte auch bei Helligkeit beobachtet werden.

Zürich, 25. August 2021

Es ist ein heisser August-Tag und die Hitze hängt in der Stadt. Trotz Hochsommer finden sich einige unserer JCI – Bellevue Zürich Mitglieder ein und freuen sich, den 50 Meter hohen Turm ganz bequem im Lift zu “besteigen“. Noch vor wir die Aufmerksamkeit dem eigentlichen Highlight entgegenbringen, stehen wir auf den wunderschönen Balkonen, rund um den Turm und geniessen die Aussicht über die ganze Stadt, den Uetliberg und natürlich über den blau glänzenden Zürisee.

Es lässt sich festhalten, dass die Atmosphäre unter der majestätischen Kuppel der Sternwarte und die Führung mit Bildern und Animationen unterstützten Vorträge einen Besuch bei jedem Wetter lohnend machen. Ein Vortrag ist meist nur so gut wie sein Redner, voller Euphorie für die Sterne und das All, haben wir hier alle einiges gelernt. Und auch wer in seiner Schulzeit gut in der Astrologie war konnte spannende Erkenntnisse mitnehmen. Oder wussten Sie, dass wir auf dem Pluto ein anderes Alter haben als auf der Venus und dass man dies ganz einfach berechnen kann? Dass es eine Sternenuhr gibt und wie diese funktioniert? Ich fühlte mich tatsächlich in meine Primarschulzeit zurückversetzt und hing mit Spannung an den Geschichten von unserem Stern-Experten.

Dann der Höhepunkt mit dem Blick durch das Teleskop- direkt in die Sonne hinein, am helllichten Tag. Für was so ein Teleskop noch gut ist, ergab dann der Lacher zum Ende der Veranstaltung. Wer die Sterne nah holen kann, der kann die Stadt noch näherbringen. Ausgerichtet auf die Stadt lässt das Teleskop so einige, lustige Details erblicken.